Blogs
Installation einer Diesel-Kombiheizung
Blogs
Installation einer Diesel-Kombiheizung

Installation einer Diesel-Kombiheizung

04. April 2023
JP-Heizung

Installation von Kraftstoffleitungen

1. Der Abstand vom Ölansaugrohr zum Boden des Kraftstofftanks sollte nicht weniger als 25 mm betragen.

2. Das Ölsaugrohr vom Typ A sollte Öl von der Oberseite des Tanks ansaugen. Der Lochdurchmesser beträgt 25 mm. Das Ölsaugrohr vom Typ B nimmt im Allgemeinen Öl aus dem weißen Skelett der Kraftstoffpumpenbaugruppe auf. Der Öffnungsdurchmesser beträgt 6.5 mm. Unabhängig davon, welche Ölsaugleitung gewählt wird, darf kein Öl vom Boden oder der Seitenwand des Tanks angesaugt werden.


3. Die blaue Ölförderleitung sollte zwischen dem Kraftstofftank und der Ölpumpe installiert werden und eine Länge von 0.5 bis 1.2 Metern haben.


4. Der Kraftstofffilter muss nach dem Befüllen mit Kraftstoff vertikal eingebaut werden.


5. Das Ölförderrohr in der Ölrohrverbindung muss mit einem scharfen Messer flach geschnitten werden und es darf kein Spalt zwischen dem Ölförderrohr und dem Ölsaugrohr, dem Kraftstofffilter, der Ölpumpe, dem Puffer, dem Ölrückschlagventil usw. vorhanden sein Hauptöleinlassrohr des Motors (Metall).

6. Die Ölpumpe mit Puffer muss horizontal installiert werden und das Ölauslassende des Puffers darf nicht tiefer liegen als das Öleinlassende der Ölpumpe.

Installation einer Diesel-Kombiheizung

7. Die weiße Ölleitung wird zwischen der Ölpumpe und dem Hauptmotor installiert und hat eine Länge von 2 bis 7 Metern.


8. Der Typ der A~E-Klemmen ist 8–10 mm und die entsprechende Ölrohrverbindung ist 3.5/9.5 mm (dünn). Der Typ der J- und K-Klemmen ist 12–14 mm und die entsprechende Ölrohrverbindung ist 4.1/10.5 mm. Andere Klemmenmodelle haben einen Durchmesser von 9–11 mm und die entsprechenden Ölrohrverbindungen haben einen Durchmesser von 4.1/10.5 mm.

9. Benzinmotoren müssen mit Rückschlagventilen für den Ölkreislauf ausgestattet sein. Die Markierung am Ölrückschlagventil sollte mit der Richtung des Kraftstoffflusses übereinstimmen.

10. Die Ölpumpe mit Puffer muss horizontal installiert werden und das Ölauslassende des Puffers darf nicht tiefer liegen als das Öleinlassende der Ölpumpe.

11. Die Ölförderleitung in der Ölleitungsverbindung muss mit einem scharfen Messer flach geschnitten werden und es dürfen keine Lücken zwischen der Ölförderleitung und der Ölsaugleitung, dem Kraftstofffilter, dem Kraftstofffilter, der Ölpumpe, dem Puffer und dem Ölkreislauf vorhanden sein Einzelventil oder das Öleinlassrohr (Metall) am Hauptmotor. Es gibt Lücken.

Installation der Wasserversorgungsleitung

Unter der Wirkung der Fahrzeugsaugpumpe gelangt das kalte Wasser über das Überdruckventil und die Schnellverbindungsleitung in den Wassertank des Hauptmotors.

Das erhitzte heiße Wasser wird über die Warmwasserleitung, die über das Wassereinlassventil angeschlossen ist, zum Wasserhahn und dergleichen geleitet und steht den Passagieren zur Verfügung.

1. Überdruckventil. Es gibt zwei Funktionen: Wenn der Druck im Wirtswassertank 0.35 MPa erreicht, wird der Überdruck über die Verbindungsleitung des Druckentlastungsanschlusses nach außen abgelassen. Zwei ist: Wenn der Druck der Saugpumpe 0.35 MPa erreicht, fließt der Überdruck aus der Druckentlastungsöffnung. Die angeschlossenen Leitungen werden nach außen abgegeben. Daher muss der Ausgangsdruck der Saugpumpe weniger als 0.35 MPa betragen.


2. Frostschutz-Ablassventil. Wenn die Umgebungstemperatur des Frostschutzablassventils 1 bis 4 °C erreicht,

Sein internes Ventil öffnet sich automatisch und das Wasser im Host-Wassertank wird durch die Rohrleitung nach außen abgeleitet, um Schäden am Wassertank und an der Rohrleitung des Hauptmotors durch Einfrieren zu verhindern.


3. Kugelhahn. Es wird verwendet, wenn das Wasser im Wassertank des Hosts abgelassen werden muss. 

4. Wassereinlassventil./Wassertank-Auslassventil. Wenn das Frostschutzmittel-Ablassventil oder das Kugelventil Wasser nach außen ablässt, sinkt der Wasserdruck, das Wassereinlassventil öffnet sich und Luft gelangt in den Wassertank des Hauptmotors, wodurch das Wasser im Wassertank leichter abgelassen werden kann.

Installation einer Diesel-Kombiheizung

Installation der elektrischen Verkabelung

1. Netzkabel (12 V)

Das Netzkabel muss direkt an die Batterie angeschlossen werden. Es ist verboten, elektrische Komponenten wie Relais anzuschließen, um zu verhindern, dass das Netzteil keinen Strom abgibt.

Die Länge des Netzkabels (12 V) beträgt 4 Meter. Wenn eine Verlängerung erforderlich ist, muss das Netzkabel ausgetauscht werden und die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein.

1) Wenn ein Netzkabel mit einer Länge von 4 bis 5 Metern benötigt wird, muss ein Netzkabel mit einer Querschnittsfläche von 4 Quadratmillimetern ersetzt werden.

2) Wenn ein Netzkabel mit einer Länge von 5 bis 8 Metern benötigt wird, muss ein Netzkabel mit einer Querschnittsfläche von 6 Quadratmillimetern ersetzt werden.

3) Verwenden Sie keine Netzkabel mit einer Länge von mehr als 8 Metern.

2. Die Sicherung am Host beträgt 20A.

3. Fenster-Kurzschlussverkabelung. Als erweiterte Funktion verfügbar.

4. Externer Temperatursensor. Sollte an einer vertikalen Wand mit rundum freier Luftzirkulation montiert werden, normalerweise über der Beifahrertür des Fahrzeugs an der Innenseite. Bei der Installation sollte auf der Installationsfläche ein rundes Loch mit einem Durchmesser von 10 mm geöffnet und einfach hineingesteckt werden.


5. LCD-Schalter. Für eine einfache Bedienung sollte der LCD-Schalter an einer vertikalen Wand montiert werden. Öffnen Sie zuerst eine 74 mm × 84 mm große Öffnung an der vertikalen Wand, befestigen Sie dann den Schalterrahmen und befestigen Sie schließlich den Schalter am Schalterrahmen.

Installation einer Diesel-Kombiheizung

6. Netzkabel (220 V). Wenn Sie sich für die Verwendung einer 220-V-Elektroheizung entscheiden, müssen Sie eine Verbindung zum 220-V-Stromnetz herstellen.

7. Ölpumpenleitungen. Die Stecker an beiden Enden sollten sicher befestigt sein, um ein Lösen zu verhindern.

Installation von Ansaug- und Abgasrohren

1. Das Auspuffrohr ist im Ansaugrohr installiert, ein Ende ist an der Auslassöffnung des Hauptmotors befestigt und das andere Ende ist am Ansaug- und Auslassöffnungskörper befestigt.

2. Das Ansaugrohr ist außerhalb des Abgasrohrs installiert, ein Ende ist am Lufteinlass des Hauptmotors befestigt und das andere Ende ist am Ansaug- und Auslassöffnungskörper befestigt. Der mittlere Teil des Ansaugrohrs muss mit Klammern befestigt werden, um Vibrationen zu vermeiden.

3. Der Ansaug- und Auslasskörper wird an der Fahrzeugwand montiert und darf nicht auf dem Fahrzeugboden montiert werden.


Installation von Heizungsrohren

1. Der Host muss an 4 unabhängige Heizungsrohre angeschlossen sein, und jedes Heizungsrohr muss an mindestens einen Luftauslass angeschlossen sein.

2. Wenn an jedes Heizrohr ein Luftauslass angeschlossen ist und sich das Hauptgerät im Heizzustand befindet, müssen die vier Luftauslässe vollständig geöffnet sein, um eine Überhitzung des Hauptgeräts zu vermeiden.

3. Wenn die Länge des Warmluftrohrs weniger als 50 cm beträgt, muss das Warmluftrohr in eine „U“-Form gefaltet werden und kann nicht begradigt werden.


Currency: EUR
USD - US Dollar
EUR - Euro
GBP - British Pound
AUD - Australia Dollars
CAD - Canada Dollars
CHF - Switzerland Francs
DKK - Denmark Kroner
NZD - New Zealand Dollars
SEK - Sweden Kronor
Language: English
  1. English
  2. Deutsch
  3. Français
  4. Русский
  5. にほんご
  6. 한국어
  7. Español
  8. Português
  9. Italiano
  10. العربية
  11. Nederlands
  12. Ελληνικά
Hilfe benötigt?
Chat mit uns leben
Angebot anfordern
Sie möchten anrufen?

010 80819579

WhatsApp Skype Me
Bestellung verfolgen
Möchten Sie den Status Ihrer Bestellung überprüfen? Sie können Ihre Bestellnummer eingeben und auf „Bestellung verfolgen“ klicken, um die Tracking-Informationen zu finden, oder sich bei Ihrem Konto anmelden, um die Detailinformationen zu überprüfen.
Bestellnummer
  • Bestellnummer
  • Tracking-Nummer